Donnerstag, 21. November 2019, 20.00 Uhr
Bewahren - Erneuern - Wiederaufbauen
Veranstalter: Ortskuratorium Müllheim/Markgräflerland der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
 

Fortsetzung der Vortragsreihe
des DSD-Ortskuratoriums Müllheim/Markgräflerland
Am Donnerstag, den 21. November 2019 um 20.00 Uhr lädt das Ortskuratorium Müllheim/Markgräflerland der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) in Kooperation mit dem Markgräfler Museum und dem Markgräfler Museumsverein e.V. zu einer weiteren Vortragsveranstaltung in das Markgräfler Museum, Wilhelmstraße 7 in 79379 Müllheim. Der Berliner Architekturhistoriker Professor Dr. Ingo Sommer spricht an diesem Abend unter dem Titel „Bewahren – Erneuern – Wiederaufbauen“ über den Umgang mit Baukultur. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wird gebeten.
In seinem Lichtbildervortrag spürt Sommer anhand verschiedener Beispiele der Frage nach, welche Beweggründe zu Abrissen führen bzw. welche Motive bei Rekonstruktionen verloren gegangener Bauwerke wirkmächtig sind. Welche Rolle dabei die moderne Architektur spielt und warum Rekonstruktionen kein Thema der Denkmalpflege sein können. Hierzu zieht Sommer bekannte Bauten heran, insbesondere Beispiele aus dem Südwesten Deutschlands.
Sommers Resümee: Konservierung und Erhalt bedrohter Baudenkmäler haben höchsten Rang. Hier werde Geschichte, wie es der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Gottfried Kiesow sagte, „am unmittelbarsten verkörpert, denn Kulturdenkmale ‚geben Zeugnis von dem, was unseren Vorfahren wichtig war. Sie belegen, was frühere Architekten und Handwerker konnten, wie sie mit Material, Technik und Natur umgingen- und davon können wir heute noch viel lernen‘.“
Das DSD-Ortskuratorium setzt mit diesem Vortrag die in diesem Jahr begonnene Veranstaltungsreihe zum Gesamtthema Denkmalschutz und Denkmalpflege in Kooperation mit dem Markgräfler Museum Müllheim fort.